DVD „Sehkraft stärken“

DVD „Sehkraft stärken“

DVD Sehkraft stärken als Ergänzung zur Basis-DVD Bloomyy Gesichtsgymnastik

DVD Sehkraft stärken, als Ergänzung zur Basis-DVD Bloomyy Gesichtsgymnastik

Die DVD „Sehkraft stärken“ ist zu einem Preis von 20 Euro plus Versandkosten – 2 Euro Inland, 4 Euro Ausland – bestellbar. Sie enthält vier Übungen, die im folgenden beschrieben werden.  Diese Übungen sind als Zusatzübungen zur Basis-DVD Gesichtsgymnastik gedacht. Der Sehnerv sowie die Netzhaut und die Augenlinse funktionieren im Zusammenhang mit den anderen Muskeln und Funktionen rund ums Auge. Zu beavhten ist weiterhin, dass die Funktion der Leber auch eine große Bedeutung für das Auge hat. Wer insgesamt das Training der Augenregion intensivieren möchte, dem sei die Spezial-DVD Augen-Haare empfohlen.

Übung Netzhaut

Die Netzhaut besteht aus zwei verschiedenartigen Zellen, die Licht verarbeiten. Die Stäbchen reagieren auf Hell und Dunkel. Die Zäpfchen auf unterschiedliche Wellenlängen des Lichtes. Es gibt drei Arten von Zäpfchen, die für das Farbsehen zuständig sind. Es gibt Zäpfchen, die auf langwelliges Licht reagieren, diese sind für das Rot-Sehen zuständig. Zäpfchen für kurzwelliges Licht lassen uns Blau sehen und Zäpfchen für mittelwelliges Licht sind für das Grün-Sehen zuständig. Unterschiedliche Lichtreize, die auf das Auge fallen, versetzen die Stäbchen und Zäpfchen in unterschiedliche Reiz-Zustände.  So kommt es zu dem vielfältigen Farbsehen. Millionen Farbunterschiede sind so möglich. Im Alltag werden die  Netzhautzellen nie absoluten Farbreizen ausgesetzt, sondern immer nur einem Gemisch davon. Das heißt, sie werden nie voll in ihrem Leistungsspektrum in Anspruch genommen. Mit der Zeit, mit dem Altern, verkümmern sie und reagieren immer weniger. So kommt es zur Erschlaffung der Netzhaut als Ganzes, unter anderem vermutlich zu bestimmten Netzhauterkrankungen wie Makuladegeneration.

Bei der Übung Netzhaut, die in einem dunklen Raum vorgenommen werden soll, bekommen die Augen, die Netzhaut, intensive Licht-Farbreize, die sowohl die Stäbchen als auch die Zäpfchen zur vollen Leistung anregen.  Die Lichtreize sind in aufeinanderfolgenden komplementären Farben angeordnet, so dass es zu dem Impuls von maximalem Zusammenziehen und Ausdehnen der jeweiligen Zäpfchenart kommt. Das regeneriert mit der Zeit die gesamte Netzhaut. Wobei hier nur von degenerierten Alterserscheinungen, nicht von Krankheiten die Rede ist! Siehe dazu auch die entsprechende Darstellung unter dem Button Bilder

Setzen Sie sich ca. zwei Meter Abstand vom Bildschirm und schauen Sie in den Mittelpunkt der Farben. Bei dieser Übung lässt es sich auch sonst gut relaxen.

 

 

Übung Augenlinse

Diese Übung ist zweigeteilt. Für den ersten Teil benötigen Sie die mitgelieferte „Raupenacht“. Die Übung ist ohne Brille auszuführen!

Die Linse ist ein bewegliches elastisches Organ. Sie wird beim Sehvorgang von kleinen Muskeln bewegt. Beim Nah-Sehen zieht sich die Linse zusammen, um das Licht zu bündeln, beim Fern-Sehen dehnt sich die Linse aus. Alterssichtigkeit ist eine Erstarrung der Linse und der Linsenmuskeln, da der Mensch in seinem Leben nicht stets die volle Zusammenzieh- und Ausdehnkraft der Linse nutzt. Meist ist der Blick auf eine bestimmte Entfernung – Computer, Schreibtisch, etc. – eingestellt. Dadurch erstarrt die Linse mit der Zeit (dem Altern), es kommt zu den Alters-Star-Erscheinungen.

Raupe für Augenübung FilmDer Übungsteil 1 dient dem Nah-Sehen. Der Ton kommt aus dem Lautsprecher, aber es wird die „Raupenacht“ in der Hand beobachtet, nicht auf dem Bildschirm. Dabei nehmen Sie die „Raupenacht“ in die Hand und halten Sie sie zunächst eine Armlänge von sich. Jetzt wird das Auge auf diese Entfernung auf die einzelnen Raupen „scharf“ gestellt. Es geht dabei nicht darum, dass die Raupen im Detail wirklich scharf gesehen werden – was natürlich gut wäre. Es geht darum, die Linse an unterschiedliche Entfernungen wieder zu gewöhnen, sie beweglicher zu machen. Während des ersten Teils kommt es zu einem kurzen Brake, die Entfernung wird verkürzt, der Arm angewinkelt. Jetzt wieder die Augen auf die neue Entfernung scharf stellen.  Beim dritten Brake wird die „Raupenacht“ ganz dicht (ca. 3 Zentimeter) vor die Augen gehalten. Nun wieder scharf stellen.

Übungsteil 2 dient dem Fern-Sehen.  Dabei benötigen Sie die „Raupenacht“ nicht. Jetzt blicken Sie auf den Bildschirm. Dort sehen Sie zunächst ein Meer, dann erscheint ein blauer Vogel, der wegfliegt. Versuchen Sie die ganze Zeit, den Vogle scharf zu sehen. Hierbei müssen Sie die Schärfe der Linse immer wieder neu einstellen, je weiter der Vogel weggeflogen ist. Wenn der Vogel in den Wolken verschwunden ist, beginnt der 1. Übungsteil wieder.

Diese Art von Nah- und Fern-Sehen nennt sich aktives Sehen. Die Linse wird so nach und nach wieder flexibler und kann sich dann automatisch den unterschiedlichen Entfernungen anpassen.

Was Sie wann genau tun müssen wird während der Übung angesagt.

 

Übung „Strahlende Augen“

Waltraud 8 85

Waltrauts Augen mit 8 und 80 Jahren.

Mit der Zeit, dem Altern, verlieren die Augen ihre innere Strahlkraft. Das hat verschiedene Ursachen, die hier nicht alle erörtert werden können. Zum einen liegt es daran, dass der Erwachsene sich nicht mehr so viel von seiner Umwelt begeistern lässt, wie es im Kindes- und Jugendalter noch der Fall ist. Zum anderen verlernt er auch die tägliche Freude über alltägliche Sachen – weil er sie schon kennt. Das nennt sich Erfahrung. Das Wesen der Augen zieht sich so immer mehr zurück, was zum einen oft zu einer Verkleinerung der Augen selbst führt. Der erste Teil der Übung dient der bewussten Erweiterung der Augen bzw. des Sehfeldes. Beim zweiten Teil wird gefordert, bewusst Freude in den Augen strahlen zu lassen. Für manche Menschen ist es mit der Zeit nicht mehr gewohnt, sich einfach so zu freuen, was Kinder und Jugendliche noch können. Je mehr bewusste Freude in den Augen trainiert wird, desto mehr beginnen die Augen sich wieder zu weiten und zu leuchten. Das hat vielfältige positive Effekte auf den gesamten Organismus, da dabei Dopamin und Serotonin erzeugt wird. Diese Hormone sorgen unter anderem für Entzündungshemmung. Auch dehnt sich dabei die Lunge, was zu einer besseren Atmung führt. Glücklich leuchtende Augen sind auch in der zwischenmenschlichen Kommunikation von Vorteil, weil Ihre Gesprächspartner dadurch ganz unbewusst zu mehr Freundlichkeit bewegt werden.

 

Übung Massage

Die menschliche Aufmerksamkeit ist meist nach außen gerichtet. Das führt zur Erschlaffung der Aufmerksamkeit. Diese Übung dient der vollen Zuwendung zu sich selbst und dem eigenen Gesicht und Körper. Massieren Sie nach und nach, so wie angesagt, ihre Gesichtsteile und entspannen Sie dabei. Die kleinen Filmchen helfen dabei. Danach sind Sie gestärkt, Ihre gespannte Aufmerksamkeit wieder Ihrer Umwelt zu widmen.

Wer mehr über altersbedingte Augenerkrankungen wissen möchte, findet hier umfassende, einfach erklärte Informationen http://www.deutsche-seniorenliga.de/themen-initiativen/gesundheit-fitness/22-augenkrankheiten-im-alter.html

 

Bestellung über Kontakt

Zurück zu Angebote Bloomyy Gesichtsgymnastik