Migräne

Migräne – pulsierende Spannungen in der Kopfmuskulatur

Der Knochenschädel des Kopfes wird von zahlreichen Muskeln überzogen. Allein im Gesicht sind damit ca. 3000 verschiedenen mimische Bewegungen möglich. Dass auch der obere und hintere Muskelbereich des Schädels bewegt werden kann, ist den wenigsten Menschen bewusst. Dabei wirken die oberen und hinteren Kopfmuskeln als Marionettenfäden der Gesichtsmuskulatur. Im Kopf- und Gesichtsbereich spiegeln sich die inneren muskulären, nervlichen, somit mentalen und psychischen  Spannungen des Menschen wieder. Diese Spannungen können zu großen Verspannungen und Schmerzen führen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Symptome von Migräne können sein:

  • starke Kopfschmerzen, oft pulsierend
  • Lichtempfindlichkeit
  • Sehstörungen
  • Sprachstörungen
  • Übelkeit
  • Lähmungserscheinungen

 

Beratung und Übungen gegen Migräne

Ich selbst litt über Jahrzehnte an monatlich wiederkehrender starker Migräne, der ich nur mit starken Zäpfchen begegnen konnte. Bis ich mit meiner Gesichtsgymnastik begann. Seither, also seit jetzt 8 Jahren, habe ich keine Migräne und auch sonst keine Kopfschmerzen  mehr. Aber nicht nur das. Ich kenne die Zusammenhänge der Kopf- und Gesichtsmuskulatur und deren Nervenverlauf und biete spezielle Übungen an, die relativ schnell zum Erfolg gegen die Spannungskopfschmerzen – wie eben Migräne – führen können.

Termin und weitere Informationen unter Kontakt