PRESSE

Bloomyy Gesichts- und Verjüngungsgymnastik im Spiegel der Medien

Lisa: „Das Wunder-Work-Out für´s Gesicht“

Die Redaktion der Zeitschrift „Lisa“ zeigt sich begeistert und bezeichnet die Bloomyy Gesichtsgymnastik von Uta Baranovskyy als „Wunder-Work-Out“. Ausgabe vom 9.12.2015

P1220120

Bloomyy-Gesichtsgymnastik als Wunder-Workout in der Zeitschrift „Lisa“

 

 

rbb-Fernsehen beim Kurs Gesichts- und Verjüngungs-Gymnastik in Berlin Marzahn

Uta Baranovskyy beim rbbIn seinem Vorabendmagazin zibb berichtete der rbb am 23. November 2015 über den Kurs Bloomyy Gesichts- und Verjüngungs-Gymnastik. Hier der filmische Bericht Video

 

Lifestyle von tv.Berlin mit Bloomyy

Uta Baranovskyy bei Lifestyle tv berlin

Uta Baranovskyy im Lifestylemagazin von tv.berlin. Klick auf das Bild öffnet das Video.

 

Samstagabend,12.9.15, 21.15 Uhr, brachte das Lifestylemagazin von tv. berlin einen Report über den Kurs Bloomyy Gesichts- und Verjüngungsgymnastik von Uta Baranovskyy und ihre Bloomyy-Verjüngungsübungen. Klickt auf das Bild und seht selbst!

Die Sendung Lifestyle mit dem Bloomyy-Report wird wiederholt am Montag um 17.15 Uhr, Dienstag um 5.15 Uhr, 12.15 Uhr, 22.15 Uhr, Mittwoch 4.15 Uhr, 19.15 Uhr, Donnerstag 7.15 Uhr.

Auch bella meint: 10 Jahre jünger mit Bloomyy Gesichtsgymnastik von Uta Baranovskyy

Bella Uta Baranovskyy Bloomyy

Frauenzeitschrift bella, Ausgabe 38, vom 9. September 2015, Seiten 56/57, Reportage über die Bloomyy-Gesichtsgymnastik von Uta Baranovskyy

bella – die Schöne mit Gesichtsgymnastik 

Am 9. September 2015 erscheint in der Frauenzeitschrift bella ein Beitrag über die Gesichts- und Verjüngungs-Gymnastik von Uta Baranovskyy. Voraussichtlich auch Ende des Jahres in der Zeitschrift Tina.

Bloomyy Gesichtsgymnastik im Fernsehen

Am 12.September strahlt tv. Berlin um 21.15 Uhr in seinem Livestyle-Magazin einen Beitrag über den Kurs Gesichtsgymnastik von Uta Baranovskyy aus. Moderatorin Raquel Crawford und ihr Kameramann waren dazu in eine Kursstunde ins Freizeitforum Marzahn gekommen und Frau Crawford ließ es sich nicht nehmen, einige Übungen mitzumachen.

Fernseh-Spotwerbung bei tv. berlin, ausgestrahlt ab Mitte Juli 2015:

Jünger aussehen dank Bloomyy-App

 Klick aufs Bild und ansehen

Ausstrahlungstermine:

Samstag, 18.7.15, 13.12 Uhr, Sonntag, 19.7.15, 17.12 Uhr, Montag, 20.7.15, 13.43 Uhr, Dienstag, 21.7.15, 17.28 Uhr, Mittwoch, 22.7.15, 14.28 Uhr, Donnerstag, 23.7.15, 17.43 Uhr, Freitag, 24.7.15, 18.12 Uhr, Samstag, 25.7.15, 13.12 Uhr, Sonntag, 26.7.15, 17.12 Uhr, Montag, 27.7.15, 13.43 Uhr, Dienstag, 28.7.15, 17.28 Uhr, Mittwoch, 29.7.15, 14.28 Uhr, Donnerstag, 30.7.15, 17.43 Uhr, Freitag, 31.7.15, 18.12 Uhr, Samstag, 1.8.15, 13.12 Uhr, Sonntag, 2.8.15, 17.12 Uhr, Montag, 3.8.15, 13.12 Uhr, 17.12 Uhr, Dienstag, 4.8.15, 13.43 Uhr, 17.28 Uhr, Mittwoch, 5.8.15, 14.28 Uhr, 17.43 Uhr, Donnerstag, 6.8.15, 13.12 Uhr, 18.12 Uhr, Freitag, 7.8.15, 13.12 Uhr, 18.28 Uhr, 18.43 Uhr, Samstag, 8.8.15, 13.43 Uhr, 14.12 Uhr, 18.28 Uhr, Sonntag, 9.8.15, 13.12 Uhr, 14.28 Uhr, 17.12 Uhr, weitere demnächst hier ersichtlich.

Weitere Sendetermine: Samstag, 12.09.2015, 21.12 Uhr, 21.28 Uhr, 21.43 Uhr, Montag, 14.09.15, 17.10 Uhr, 17.28 Uhr, 17.43 Uhr, Dienstag, 15.09.15, 5.12 Uhr, 5.28 Uhr, 5.43 Uhr, 12.12 Uhr, 12.28 Uhr, 12.43 Uhr, 13.12 Uhr, 13.28 Uhr, 14.12 Uhr, Mittwoch, 16.09.15, 10.10 Uhr, 19.26 Uhr, 19.43 Uhr, Donnerstag, 17.09.15, 7.15 Uhr, 7.28 Uhr, 7.43 Uhr, 13.12 Uhr, 13.28 Uhr, 14.12 Uhr.

Bezirks-Journal Marzahn-Hellersdorf berichtet:

Dem Alter ein Schnippchen schlagen

8.5.15  In seiner Ausgabe Mai 2015 berichtet das BezirksJjournal Marzahn-Hellersdorf über Verjüngungstrainerin Uta Baranovskyy.

Kurs Bloomyy-Gesichtsgymnastik von Uta Baranovskyy

Kursleiterin Uta Baranovskyy zeigt vor, wie die Gesichts- und Verjüngungs-Gymnastik ausgeführt werden soll.

Die Stuhlreihen des kleinen Klubraums im Freizeitforum Marzahn sind an diesem Abend gut besetzt. Acht Frauen, alle über 50 Jahre alt, blicken gespannt auf Uta Baranovskyy. Eine kurze Begrüßung – schon legt die Kursleiterin los. Gesichtsgymnastik steht auf dem Programm, für das sich niemand extra in ein sportliches Outfit werfen muss. Eine Stunde lang werden nun Kopf, Nacken, Augen und Rücken beansprucht. Dass sich die Ausdauer bezahlt macht, beweist Uta Baranovskyy an sich selbst. Eine Fotoserie zeigt ihr Gesicht in verschiedenen Phasen, aufgenommen in einem Zeitraum von fünf Jahren – anfangs fahl und schlaff, heute mit straffer Haut, leuchtenden Augen und einem strahlenden Lächeln.

Es ist schon einige Jahre her, da ging es Uta Baranovskyy wie vielen Menschen, deren Gesicht gezeichnet ist von Stress und Alterserscheinungen. „Als ich damit begann, mich etwas genauer zu beobachten, sah ich ganz viele Baustellen“, sagt die 61-Jährige. Falten, herunterhängende Mundwinkel und Runzeln um die Augen prägten das Gesicht der selbstbewussten Frau. Zunächst dachte sie daran, sich die hängenden Augenlider operieren zu lassen. Doch den Mut hatte sie schließlich nicht und suchte Alternativen. Als Journalistin lag es ihr, sich in Themen hineinzulesen und sich kundig zu machen – und so fand sie die Lösung in einer eigens kreierten Gesichtsgymnastik.

bezirks-journal beitrag Uta Baranovskyy Bloomyy Gesichtsgymnastik

Beitrag über die Gesichts und Verjüngungs-Gymnastik von Uta Baranovskyy im Bezirks-Journal, Weiterleitung zum Original mit Klick auf das Bild

Das Konzept ist denkbar einfach: Muskelregionen werden angeregt durch Zusammenziehen und Dehnen, die Durchblutung wieder angeregt. Ihr Credo ist unmissverständlich: „Ich habe eine Zielstellung, und die sieht jung aus.“ Die Gesichtsgymnastik-Kurse von Uta Baranovskyy werden für Anfänger und Fortgeschrittene abgehalten. Nach jedem Block erhalten die Teilnehmer eine Urkunde. Die Verjüngungskur ist jedoch keine Eintagsfliege, Ausdauer und Geduld sind gefragt. Denn: „Eine Verjüngung dauert ebenso lange wie das Älterwerden.“ An diesem Abend geht es nach einer Aufwärmung gleich in die Vollen: Muskeln werden bis hinter die Ohren gespannt, der Rücken zusammen- und auseinandergedehnt. Die Frauen klopfen mit ihren Fingerkuppen sanft um ihre Augen, ziehen ihre Oberlippen nach oben und ziehen sie abwechselnd von rechts nach links. „Das gibt schöne Wangen!“, sagt Uta Baranovskyy.

Auch der Nacken, die Kopfhaut und die Stirn werden massiert. Zur Unterstützung hat Berlins erste Verjüngungstrainerin Videos produziert, die sie in ihren Kursen zeigt. Die Musik im Hintergrund plätschert sanft dahin und wirkt beruhigend. Ella Michaelis strahlt nach dieser Stunde Gesichtsgymnastik. Ihre Kinder sind aus dem Haus, hinter der 66-Jährigen liegt zudem ein erfülltes Arbeitsleben. „Ich hatte das Gefühl, jetzt endlich mal etwas für mich tun zu wollen“, sagt sie. Zufrieden ist sie mit dem Ergebnis ihres Kursbesuches: Nach gut einem Jahr wirken die Haut straffer und die Augen größer. Ihr gehe es nicht um Jugendwahn, sondern um Lebensqualiät, sagt Uta Baranovskyy.

Sie selbst hat alle Übungen zunächst an sich getestet, bevor sie damit in die Öffentlichkeit ging. Viel hat Uta Baranovskyy auch über die ewige Jugend gelesen, einen nie enden wollenden Menschheitstraum. Schließlich blieb sie jedoch bei wissenschaftlichen Erkenntnissen, was den Alterungsporzess des Menschen betrifft und erkannte, dass sie mit der Reaktivierung von Gesichts- und Körperregionen bestimmte Entwicklungen aufhalten und sogar rückgängig machen kann. Inzwischen bietet die Dozentin und Autorin auch eine eigene Smartphone-App an, die 23 Übungen mit einer Länge von jeweils fünf bis sieben Minuten enthält. Ihre Gesichts-Verjüngungs-Gymnastik ist problemlos in den Alltag integrierbar, sagt Uta Baranovskyy.

Ihr sei daran gelegen, bis ins hohe Alter die Funktionalität von Muskeln und Gesicht zu erhalten. „Ich selbst fühle mich jung, habe mich schon deutlich älter gefühlt“, resümiert die Marzahnerin. Nachdem sie ihre Kurse erfolgreich im Freizeitforum Marzahn etabliert hat, steht der nächste große Plan. Sie möchte auf Tour gehen.“

MARCEL GÄDING

Der Text kann auch in der E-Paper-Ausgabe des Bezirks-Journals nachgelesen werden hier

Pressebericht in der “Berliner Woche” August 2014 hier im Original

Uta Baranovskyy hat den Kampf gegen Falten aufgenommen

von Harald Ritter, Berliner Woche

Marzahn. Uta Baranovskyy hat dem Altern den Kampf angesagt. Die Marzahnerin entwickelte selbst Methoden der Gesichtsgymnastik und bietet dazu jetzt Kurse im Freizeitforum an.

“Den Anstoß gaben mir meine hängenden Augenlider”, sagt Uta Baranovskyy. Die 59-Jährige bekam 2009 damit erhebliche Probleme. In dem gleichen Jahr buchte sie eine Schönheitsoperation in Kroatien, die sie jedoch wieder absagte. Sie hatte einen eigenen Weg gefunden, ihre hängenden Augenlider in den Griff zu bekommen.

“Unser Gesicht gehört zu den am wenigsten trainierten Körperteilen”, sagt sie. Das sei die Schlüsselerkenntnis gewesen, aus der heraus sie sich 2009 mit Gesichtsgymnastik zu beschäftigen begann. Baranovskyy stammt aus einer Familie von Physiotherapeuten. Mutter und Schwester hatten diesen Beruf. Sie ging beruflich einen anderen Weg, studierte Journalistik und war zwei Jahrzehnte Lokalredakteurin in Märkisch-Oderland. Aus familiären Gründen zog sie 2005 nach Karlsruhe und wurde Wissenschaftsjournalistin. Die Stadt mit ihren Hochschulen und Instituten gab ihr den geeigneten Hintergrund.

berliner woche beitrag Uta Baranovskyy Gesichtsgymnastik

Beitrag in der Berliner Woche über die Gesichts- und Verjüngungs-Gymnastik von Uta Baranovskyy, Weiterleitung zum Original mit Klick auf das Bild

“Ich hatte Zeit und Gelegenheit, mich mit wissenschaftlichen Grundlagen zu beschäftigen, auch mit den Grundlagen zum Verständnis des menschlichen Körpers und seiner Funktionsweise”, sagt Baranovskyy. 2009 folgte sie ihren Kindern nach Berlin und bezog eine Wohnung in Marzahn. Die eigenen Erfahrungen mit dem Altern gaben ihr den Impuls, den Kampf gegen die damit einhergehenden körperlichen Veränderungen aufzunehmen. Binnen weniger Jahre entwickelte sie ihre eigene Methodik der Gesichtsgymnastik.

“Ich habe keine Vorbilder und es gibt auch keine Schule, aus der ich komme”, sagt sie. Sie habe es mit Yoga und anderen Methoden versucht, darin aber nicht die Lösung ihrer Probleme gefunden. Baranovskyy schwört auf die heilsame Kraft des Ich, das seine Probleme durch Handeln in den Griff bekommt. Seit Anfang dieses Jahres bietet sie Kurse zur Gesichtsgymnastik im Freizeitforum Marzahn an.

Zwei neue Kurse beginnen am 1. und 3. September und dauern drei Monate. Die Teilnahme an zwölf Terminen im Vierteljahr kostet insgesamt 50 Euro.